Karline Freitag

1955 wurde ich in einen jungen Lehrerhaushalt hineingeboren und erlebte bis zum plötzlichen Unfalltod meines Vaters eine unbeschwerte Kindheit.
Nach dem Abitur und dem Lehramtsstudium der Fächer Deutsch und Biologie arbeitete ich seit 1980 zunächst in der Erwachsenenbildung mit Asylsuchenden und sogenannten Kontingentflüchtlingen, dann von 1984 bis 2019 als Lehrerin für die o.a. Fächer an einem Gymnasium in Bielefeld.
Im Ruhestand widme ich mich dem Lesen und Schreiben. Meine Stoffe nehme ich oft aus der Familiengeschichte, zu der ich auch Recherchen anstelle. Ich wandere und radele gerne, freue mich aber auch, zu Hause bei meinen beiden Katern zu sein.

 

 

Bücher

Synkopen

So wie in einem Stafettenlauf geben in einer Familie die Generationen den Stab weiter: Wer ihn annimmt, bleibt einen Moment lang mit der Person, die vor ihm ins Rennen ging, verbunden. So wie in einem solchen Lauf habe ich als bislang letzte Frau in der Kette den Stab wacklig und ungenau, aber immerhin, von meiner Mutter übergeben bekommen: Mein Start war zögerlich und unsicher, aber ich halte den Stab, den vorher auch meine Großmutter und meine Großtante in Händen hielten, bevor sie ihn meiner Mutter weitergaben, nun freudig in der Hand, wissend, dass mein Leben mit dem dieser drei Frau eng verknüpft und nur so z.T. verständlich ist. Synkopenhaft aber war jeder Schritt zunächst ein wenig zu lange mit dem Boden verbunden, bevor er sich weiter wagte: ein schleppender, rückwärtsgewandter Lebensrhythmus.
 
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3956455018 – Preis: 9,99 €
 

 

 

Fragen und Informationen zum Autor oder Bestellungen von Büchern:
Telefon: 07222 1586746
E-Mail: neudoerfer@mehralsbuecher.de