Events

Ich halte Sie hier über alle Neuigkeiten, Termine für Lesungen, Aktionen und Veröffentlichtungstermine, auf dem Laufenden.

Kinderfest am 5. Mai 2018

Das Kinderfest am 5. Mai 2018 in der Wortwerke Buchhandlung war ein voller Erfolg. Tolle Unterhaltung mit „Will Clown“ , Kinderbuchautorin „Maria-Theresia Layalle“ und „Magier Mücke“

Termine Lesungen 2018

Alle Daten ohne Gewähr

Donnerstag, der 13. Dezember 2018 – 14.00 – 18.00 Uhr – Tee-Verkaufsstand in der Aktionshütte auf dem Rastatter Weihnachtsmarkt.

Rastatter Autorin Regina Wall stellt ihre warmherzigen Liebeskomödien vor und steht für Gespräche und Fragen bereit.

Wortwerke verkauft weihnachtliche Teesorten.

Samstag, der 15. Dezember 2018 – 15.00 Uhr – Lesung Rebecca Buchwald– Kurzgeschichtensammlung –

„Die Katze mit dem abgebissenen Ohr oder wie das Leben ist: 13 Parabeln für den Nachttisch (lesbar auch an anderen Orten)“

Es war einmal eine kleine Katze…. Ein gemütlicher, vorweihnachtlicher Lesenachmittag bei Kaffee, Kuchen und Kerzenschein erwartet Sie am Samstag, den 15.12.2018, um 15 Uhr im Café der Wortwerke Buchhandlung Rastatt! – Die märchenhaften Gleichnisse von Rebecca Buchwald erzählen in poetischer Sprache und voller Magie vom wahren Leben… und natürlich von den inneren und äußeren Konflikten der manchmal etwas komplizierten oder rebellisch veranlagten Hauptfiguren. Die Katze sucht nach Erfahrung, ein Fisch schwimmt rückwärts, zwei Riesen erkennen das wahre Wesen der Freundschaft, und Hund und Wolf debattieren über Moral und Politik. Welche der insgesamt 13 Parabeln gelesen werden, ist jedoch noch offen. Das Publikum darf mitentscheiden! Klar ist jedoch, dass Rebecca Buchwald eine Lesestimme hat, die die Zuhörer regelmäßig immer wieder in ihren Bann zieht. Das Buch ist ursprünglich für Erwachsene geschrieben worden, aber Kinder sind ja oft die aufmerksamsten Zuhörer…Kinder willkommen!

Zur Autorin: Rebecca Buchwald wurde 1968 in Hannover geboren. Nach Abschluss einer kaufmännischen Lehre verließ sie ihre Heimatstadt, um in Freiburg im Breisgau Bildende Kunst, Deutsch und Französisch auf Lehramt zu studieren. Ihr ständiges Fernweh führte sie zu zahlreichen Auslandsaufenthalten in Übersee. Die Autorin lebt heute in Berlin, unterrichtet im öffentlichen Schuldienst und arbeitet als freie Künstlerin an Malereien und Objekten. Ihr schriftstellerisches Interesse gilt vor allem dem Menschen mit all seinen „Lebenskapriolen“… Unter ihrem Pseudonym Rebecca Buchwald schreibt sie Bücher für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Freitag, der 21. Dezember 2018 – 19.00 Uhr Adventsabend – Jeder kann ein Autor sein!

Lesen Sie uns Ihre selbstgeschriebene Weihnachts- oder Adventsgeschichte vor.

Der Autor der besten Geschichte gewinnt einen Buchgutschein in Höhe von 25,- € !

Gemütliches Beisammensein mit Weihnachtsgebäck in weihnachtlicher Atmosphäre.

Am Montag, den 24. Dezember 2018 von 10-13 Uhr geöffnet!

Freitag, der 11. Januar 2019 – 19.00 Uhr Lesung Oded Netivi – Roman „GOTT IST SCHULD“

In einer nicht allzu fernen Zukunft herrscht im Nahen Osten endlich der, seit langer Zeit ersehnte
Frieden. Israel und die palästinensische Autonomiebehörde haben sich zu einem gemeinsamen Staatenbund zusammengerauft, eine
Republik einzelner Regionen, nach ethnischen und religiösen Gesichtspunkten aufgeteilt. Die entsprechenden „Jerusalemer Verträge“ regeln unter anderem auch die verschiedenen Vorschriften über eventuelle Zusammenarbeit der üblicherweise unter
Länderhoheit tätigen Polizeibehörden. Bei Untersuchungen von Tatbeständen oder Verfolgung von Verdächtigen ist immer dann eine
Kooperation der Sicherheitsorgane vorgeschrieben, wenn Anhaltspunkte für ein grenzübergreifendes Vergehen vorliegen.
So kommt es zu einer Teambildung und Zusammenarbeit zwischen einer Polizeihauptkommissarin aus Jerusalem und einem Untersuchungsbeamten der Hauptwache von Rammalah, denn die Morde, welche aufzuklären sind, entpuppen sich als eine Art
Einleitung, als „Vorgeschmack“ eines riesigen terroristischen Komplotts: Mächtige Kräfte und alte Seilschaften im In- und
Ausland haben großes Interesse an einer Zerschlagung des jungen Staates Israel-Palästina! Sei es aus fanatischer, nationalreligiöser Unbelehrbarkeit, sei es aus strategischen, globalen oder wirtschaftlichen Interessen.
So plant eine schon längst als endgültig aufgelöst geltende Organisation jüdischer Extremisten, zum Teil in Kooperation mit palästinensischen Zeiten eine Aktion, die mit größter Wahrscheinlichkeit einen Krieg zwischen allen muslimischen Staaten und dem immer noch atomar hochgerüsteten Militär des ehemaligen Israel auslösen würde. Dabei mischen Agenten einer fremden Großmacht mächtig mit …

Freitag, der 25. Januar 2019 – 19.00 Uhr Buchpräsentation Richard Casanova – Ratgeber – „Die andere Sicht“

Für Richard Casanova war die Sicht auf sich selber ein Schlüsselerlebnis und ein Neubeginn. Er gibt negativen Erfahrungen und Umständen eine neue Bedeutung und zeigt an Beispielen seiner Klienten oder seinen eigenen, wie wir sie einordnen und damit umgehen können. Er beleuchtet die Hürden und den Sinn schwieriger zwischenmenschlicher Beziehungen und unterscheidet dabei zwei Ebenen der Kommunikation. Einen wichtigen Aspekt erblickt er in unserem Denken. Er erachtet unsere Gedanken als eine Hilfe mit enormer Kraft. Unser bewusstes Denken verändert unser Leben und unsere Beziehungen auf kaum erklärbare Weise. Schliesslich geht er auf fünf Schritte ein, die bei der Bewältigung von Schwierigkeiten und Widerständen unabdingbar sind. Informationen zu seiner Person auf www.richardcasanova.ch.

Freitag, der 01. Februar 2019 – 19.00 Uhr  – Buchpräsentation Marcus Fedor Straub – Kriminalroman und Chronik

„Das Ende der Galápagos-Äffäre“

Beruht auf wahren Begebenheiten. Bildvortrag zur geheimnisvollen Galápagos-Affäre der 1930-iger Jahre (drei unter mysteriösen Umständen ums Leben gekommene Auswanderer und drei spurlos Verschwunde).

Abenteuerlicher Spannungsroman und faszinierende Chronik der bis heute der Öffentlichkeit bekannten Fakten über die berühmt-berüchtigte Galápagos-Affäre.

Inhalt des Romanteils: Anfang 1994 arbeiter der 25 jährige Marcus als Naturführer auf den Galápagos-Inseln und bekommt von seinem Arbeitgeber den Auftrag, die Filmcrew des Produzenten Sebastian Jung bei den Dreharbeiten zu einem Spielfilm über die Galápagos Affäre zu begleiten. Ziel des Unterfangen ist es, das mysteriöse Drama um drei deutschsprachige Auswanderparteien detailgetreu nachzuspielen und auf Zelluloid zu verewigen. Während der Produktion des Films verhalten sich einige Crewmitglieder auffällig seltsam und es geschehen merkwürdige Dinge: Nach einer gerade noch vereitleten Grabschändung durch eine Unbekannten, einem ausgebüxten Filmhund und dem tödlichen Unfall eines Einheimischen, verlieren weitere Personen auf der Pampa-Hochebene der Insel ihr Leben. Infolge des Unglücks wird Marcus ungewollt und auf tragische Weise zum „Alleinwisser“  der ganzen Wahrheit über die Galápagos-Affäre.

Freitag, der 22. Februar 2019 – 19.00 Uhr Lesung Johannes Georg Holzapfel – Gedichtband „Das Leben sei eines der vitalsten“

Thematisch bieten sich dem Leser, abwechslungsreiche und spannende Erlebnisse, Beobachtungen, Empfindungen, Witze, Besinnliches und ein Kurzkrimi eindrucksvoll an.

Freitag, der 8. März 2019 – 19.00 Uhr Lesung Biograhie „Weder Tod noch Leben – Eine siebenbürgische Lebensgeschichte“ – Eva Paul

Dies ist die wahre Geschichte einer Frau, die trotz zahlreicher Widrigkeiten ihren Weg zu Gott fand und umso entschlossener an ihm festhielt. Zwischen zwei Weltkriegen, in dem sich ständig wandelnden Völkerstaat Rumänien geboren, war Susanna Roths Leben bereits von Anfang an von schwierigen Umständen geprägt. Nach dem 2. Weltkrieg wurde sie als Deutschstämmige zu den Kriegverlierern gerechnet und schikaniert. Dann als praktizierende Christin unter kommunistischen Regime als „Staatsfeindin“ denunziert und schließlich als Siebenten-Tag-Adventistin von verschiedenen Vertretern der Volkskirchen erneut zur Außenseiterin gemacht. Dass auch ihr Familienleben nicht von Schicksalsschlägen verschont blieb, zeigt die bewegende Nacherzählung ihrer Enkelin .

Donnerstag, der 28. März 2019 – 16.00 Uhr Lesung für Kinder „Flupsi und die Elbspürnasen“ – Jochen Wildt

In Hamburg treibt eine besonders gemeine Ganovenbande ihr Unwesen. Auf Spielplätzen klauen sie die Rollstühle von Kindern, um sie zu Geld zu machen. Als die Elbspürnasen davon Wind bekommen, ist ihnen sofort klar: Wir haben einen neuen Fall!
Nachdem die ersten Überführungsversuche scheitern, rufen sie ihren besten Freund zu Hilfe. Können die Elbspürnasen gemeinsam mit Flupsi diesen Fall doch noch lösen?

Bereits zum zweiten Mal hat der Oldesloer Autor zusammen mit Kindergartenkindern ein Buch geschrieben.
„Gemeinsam mit Kindern an einer Geschichte zu arbeiten und diese zu einem echten Kinderbuch werden zu lassen, ist eine große Herausforderung und eine noch größere Freude für mich! Die Begeisterungsfähigkeit und Kreativität der Kinder sowie die wundervolle zeichnerische Umsetzung meines Textes durch die Illustratorin Katja Berling motivieren mich zu weiteren Geschichten!“Weitere Informationen unter: www.flupsi.info

Freitag, der 5. April 2019 – 19.00 Uhr Lesung Roman „Kurswechsel – Anker der Freundschaft“ von Theda Gold

Leben, Liebe, Lust und eine Leiche – Die außerordentlich schöne, jedoch unkoordinierte Merit Hanson lebt im Augenblick. Sie leidet unter chronischem Geldmangel. Ein kurzfristiges Job-Angebot als Office Girl an Bord der „Wind of Dreams“ verspricht schnelle Abhilfe und ein Leben voll Glitzer und Glamour, zumindest für zehn Tage. Doch als Schöne unter Schönen verliert sie ihren Sonderstatus und muss sich auf ungewohnte Weise behaupten. Merit nimmt erstmals bewusst ihr Leben in die Hand und schlittert dabei von einer Katastrophe in die nächste.

Samstag, der 13. April 2019 – 14.30 Uhr – Lesung für Kinder -„Mailinchen und ihre Abenteuer in der Natur „- Maria-Theresia Layalle

ab 5 Jahren – mit kostenlosem Kinderbasteln

Ob zu Hause, am Meer oder auf dem Weg zu den Sternen: Die kleine Waldelfe Mailinchen entdeckt ihre bunte Welt und trifft dabei viele alte und neue Freunde. Sie lernt auf ihren Streifzügen durch die Natur viel über die Geheimnisse des Lebens. „Mailinchen und ihre Abenteuer in der Natur“ ist ein Buch zum Wundern, Schmunzeln – und zum Ausmalen.

Freitag, der 17. Mai 2019 – 19.00 Uhr Lesung Michael Wohlfarth – „Heile Welt – Berliner Erzählungen“

Ein Autor zieht nach Berlin, um dort große graue Panthersprünge zu machen. Über die Mauer, den Stacheldraht. Dazu singt er Psalmen und macht ausgedehnte Stadtwanderungen. Wie früher, als die Stadt noch wirklich geteilt war und Mauer und Stacheldraht keine Metaphern waren, sondern die Wirklichkeit eines Krieges, den wir als den kalten in Erinnerung behalten oder nicht? Dabei begegnet er seinen Figuren, den Musikanten unter den Brücken, den Hochstaplern in den goldverzierten Kaufhäusern, den Armen im Osten und im Westen, der Autorenbande und der sagenumwobenen Moderatorin. Und auf seinen Freund mit dem berühmten russischen Dichternamen, der in der Lage ist, Schicksale zu verbinden. Und noch immer hört er das geisterhafte Rauschen der U- Bahn im tiefen Schacht beim Einkaufen von Brot und Brötchen um die Ecke in der Brunnenstraße, damals als die Mauer gerade fünf Jahre alt war und in deren unmittelbarer Nähe die Kinder das Laufen gelernt haben.

Freitag, der 31. Mai 2019 – 19.00 Uhr Lesung und Gesangsdarbietung von Ines L. Behiri

Solistin Ines unterhält die Zuhörer mit Gedichten aus ihren beiden Büchern „Für alle Zeiten ewiglich“ und

„Einen mir geschenkten Augenblick“, außerdem wird Sie das Publikum wieder mit Ihrer unverwechselbaren Stimme begeistern.

Freitag, der 28. Juni 2019 – 19.00 Uhr Lesung Sophie Matou – Roman – „Mélodie Zugvögel“ mit Musikbegleitung

Die Geschichte einer eigenwilligen jungen Frau auf der Suche nach ihrem Platz.

Sie ist jung, schön und einsam. Sie lebt in Abgeschiedenheit und hat viele Fragen. Ihr Name ist Mélodie. Fernab üblicher Konventionen lebt sie in einem Schwarzwälder Bergdorf, als Zögling ihrer Großtante Pauline. Mit 25 Jahren ist sie plötzlich allein. Im Schutz der Einsamkeit trägt sie das Heilwissen ihrer Ahninnen weiter. Sie sehnt sich nach Liebe und Wurzeln und hofft, hren Platz in der Welt zu finden, indem sie das Geheimnis ihrer Herkunft lüftet. Auf der Suche nach sich selbst, gerät sie in eine Gratwanderung zwischen den Kulturen. Lassen Sie sich von Sophie Matous magischer Erzählweise entführen, in eine Welt voller Zauber und Geheimnisse, Ernüchterungen und Erkenntnisse, die berührt und Sehnsüchte weckt.

Termine Kinderbasteln

Alle Daten ohne Gewähr

Donnerstag, 13.12.18 – 15.00 Uhr – Termin fällt aus!

Donnerstag, 17.01.19 – 15.00 Uhr

Donnerstag, 07.02.19 – 15.00 Uhr

Donnerstag, 14.03.19 – 15.00 Uhr

Donnerstag, 09.05.19 – 15.00 Uhr

Donnerstag, 13.06.19 – 15.00 Uhr

 

Donnerstag, 11.07.19 – 15.00 Uhr

Donnerstag, 15.08.19 – 15.00 Uhr

Donnerstag, 12.09.19 – 15.00 Uhr

Donnerstag, 17.10.19 – 15.00 Uhr

Donnerstag, 14.11.19 – 15.00 Uhr

Donnerstag, 19.12.19 – 15.00 Uhr

Buchvorstellung „Herzwärmerchen“

in der Bastelstube Marianne in Plittersdorf am 1. Dezember 2017.
Es war ein wunderschöner Nachmittag mit aufgeweckten Kindern.

Neues Projekt

Ab sofort startet mein neues Projekt – „Herzwärmerchen“ – Geschichten für kleine und große Kinder- zusammen mit der Künstlerin Cornelia Veit, die zu meinen Geschichten tolle Bilder malen wird. Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit!

Kindergarten St. Laurentius in Niederbühl

am 24. Mai 2017

Ich erkläre den Kindern der „Schlaumacher-Werkstatt“ wie ein Buch entsteht und durfte in diesem Zuge auch aus meinem Herzwämer vorlesen.

Vielen Dank an Frau Fritz und ihre Kindergartengruppe –
Ich hatte einen schönen Morgen bei Euch.

Lesung mit Gesang mit den Singfonics aus Niederbühl

Datum der Lesung:
9. Oktober 2016 – 16 Uhr
im Pfarrsaal Niederbühl