„Mutausbruch – Kein Plan mein Leben und ich“

von Melanie Amélie Opalka

 

Val wollte keinen Neuanfang – zumindest nicht diesen: in ihrem alten Kinderzimmer ohne Mann und ohne Job. Um die alte, toxische Beziehung hinter sich zu lassen und ihr angeschlagenes Selbstbewusstsein wieder zu stärken, fastet sie. Eine gewagte Form der Trauerbewältigung und des Neustart nach einer Trennung. Es beginnt eine 10-tägige, dramatisch-komische Reise zu sich selbst. Ein Umweg, auf dem sie nicht nur ihre Berufung hinterfragt, sondern unverhofft viel mehr findet.

Ein Buch über die Macht der Selbstverwirklichung, dem Glauben an sich und Selbstliebe.

 

Preis: 9,99 €

 

 

 

 

Weitere Tipps

Büchertipp – „Das erste Lied“ – von Susanne Eisele

Büchertipp – „Das erste Lied“ – von Susanne Eisele

"Das erse Lied" (Märchenspinnerei) von Susanne Eisele   Ein Müllersohn, der Traum vom Ruhm, der erste Vertrag Schon seit frühester Jugend will Sänger und Gitarrist Florian Müller ein erfolgreicher Musiker werden. Als ihm der berühmte Produzent Dietmar Weiss einen...

„Ein Tierbaby-Memo klein & groß“ – von Laurence King

„Ein Tierbaby-Memo klein & groß“ – von Laurence King

Ein Tierbaby-Memo "Klein & groß" von Laurence King FInde zu jedem Tier das richtige Tierbaby! Wer findet den Uhu und sein flauschiges Küken? Mit Jüngeren lässt sich dieses supersüße Memo mit aufgedeckten Karten spielen, ältere Kinder und Erwachsene können es mit...

Büchertipp – „Renald, der Ritterpage“ – von Gundula Ihlefeldt

Büchertipp – „Renald, der Ritterpage“ – von Gundula Ihlefeldt

"Renald, der Ritterpage", "Renald der Ritterknappe", Renald, der Ritter" - von Gundula Ihlefeldt Vor vielen Jahren lebte auf der Reinfelsburg ein kleiner Junge. Die Burg lag auf einem kleinen Berg, mitten in Deutschland, weitab vom Meer. Hier wohnte Reno von Reinfels....