Events

Ich halte Sie hier über alle Neuigkeiten, Termine für Lesungen, Aktionen und Veröffentlichtungstermine, auf dem Laufenden.

Termine Lesungen 2020

Alle Daten ohne Gewähr

Freitag, der 6. März 2020 – 19.00 Uhr Lesung Wolfgang Breuer – Regionaler Krimi „Herrenpfädel“

Auf einer Wiese am Herrenpfädel, einer schmalen, kurvigen Straße zwischen zwei Baden-Badener Ortsteilen, wird ein junger Mann tot aus seinem umgekippten Pickup geborgen. Verblutet – an einem Schuss in die Brust. Noch kurz zuvor war er durch höchst riskante Fahrweise aufgefallen. Vor allem in Haueneberstein hatte er einen Autofahrer in Angst und Schrecken versetzt. Steckte etwa zu dieser Zeit bereits das Geschoss in seinem Körper? Kriminalhauptkommissar Tom Jensen und sein Team geraten unter Druck. Zumal wenige Stunden später bekannt wird, dass der unbekannte Schütze auf einen weiteren Wagen angelegt und abgedrückt hatte. Ein Amokläufer? Einer, der wahllos auf Menschen in Autos schießt? Erste Spuren finden die Kriminalisten zwar im benachbarten Kuppenheim. Doch die Jagd nach Täter und Motiv führt sie letztlich quer durch den Nordschwarzwald.

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Freitag, der 13. März 2020 – 19.00 Uhr Lesung Brigittte Van Hattem – „Schabracken-Blues: Ein heiterer Frauenroman“

Menopausal und latent depressiv: Die 55-jährige Berufsschullehrerin Silvia Maier wähnt sich im September ihres Lebens. Doch während sie den Schabrackenblues singt und über erste Alterserscheinungen sinniert, scheinen alle ihre Freundinnen gerade in Frühlingsgefühlen zu schwelgen. Oder es zumindest zu wollen. Hormonelle Imbalancen, erste Unsicherheiten oder gar Totalausfälle – das Leben einer Frau auf der falschen Seite der Fünfzig kann höchst amüsant sein! Interessant auf jeden Fall!

Außerdem liest die Autorin auch aus Ihren anderen Werken

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Samstag, der 21. März 2020 – 15.00 Uhr – Lesung Dennis Frank – Thriller „Funktionsstörung-Vertraue Ihnen niemals zu viel an“

Fabian lebt mit seiner Familie in einem idyllischen Haus im Jahr 2070. Doch plötzlich lädt sein Vater Benedikt ihn und seine Familie zu einer zweiwöchigen Kreuzfahrt auf hoher See ein. Zuerst hält Fabian nichts davon, doch als er auf dem Schiff angekommen ist fühlt er sich fast wie zu Hause. Dieses Gefühl soll ihm allerdings nicht lange bleiben, denn eines Nachts schlägt ein Blitz in das Kontrollzentrum, das alle Roboter an Bord steuert, ein. Ab diesem Moment sind die Maschinen anders als sonst. Sie sind bösartig…

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Samstag, der 4. April 2020 – 15.00 Uhr Kinderlesung Hans Peter Faller „Ludwig die Stadtmaus“ – 3,- € Eintritt inkl. ein Getränk

Dienstag, der 7. April 2020 – 19.00 Uhr Lesung Andreas Buchwald „Der mit dem Hut liest“ – Roman „Das Blut der Ratte“

Drei Obdachlose haben endlich ein gemeinsames Winterquartier gefunden. Dort werden sie plötzlich von einer übermäßig großen Ratte aufgestört, die ihnen zunehmend Angst macht. Uneins darüber, ob sie sich auf Gedeih und Verderb eine neue Bleibe suchen oder besser an die Mitbewohnerin gewöhnen sollten, entdecken sie elf rätselhafte Schriftrollen, die dazu angetan scheinen, ihr Leben zu verändern. Was aber tatsächlich hinter all dem steckt, was von diesem Augenblick an geschieht, ahnen sie nicht im Geringsten. Der erste der elf Bände des großen zeitgeschichtlichen Rahmenromans beschreibt nur zwei von 22 spannenden Tagen und elf unterschiedliche Blickwinkel auf das Leben.

5,- € Eintritt inkl. ein Getränk

Samstag, der 18. April 2020 – 17.30 Uhr Gedichtelesung mit Musik und Gesang  – Solistin Ines Behiri – Um Anmeldung wird gebeten!

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Freitag, der 24. April 2020 – 19.00 Uhr Lesung Sinnbild Verlag – Roman „Incanto“ + Lesung „Ich war die Bäuerin und die Magd“

Eintritt ink. ein Getränk: 5,- €

Samstag, der 9. Mai 2020 – 15.00 Uhr Kinderlesung Martina Türschmann „Die Hexe von Pompermoos“

„Der Bengel ist spurlos verschwunden. Mir gefällt das alles überhaupt nicht. Wie auch immer Bertram an unseren Stein gelangt ist, hoffentlich macht er jetzt keine Dummheiten!“

Ein Amethyst, der vor Hexenzauber schützen soll, ein alter Gnom und eine verfallene Hütte im Moor. Welches Geheimnis verbirgt sich hinter der Frau, vor der die Kobolde solche Angst haben? Und was hat Oma Trude damit zu tun? Werden Felix und Sebastian die Antworten auf ihre Fragen im Pompermoos finden?

3,- € Eintritt inkl. ein Getränk

Freitag, der 15. Mai 2020 – 19.00 Uhr– Lesung Paul Steinbeck – Thriller – „Die Rache der Schwabenkinder“

Die Nachfahren der Schwabenkinder begehren auf!
Eine Gruppe von Verschwörern will vermeintliches Unrecht aus den vergangenen Jahrhunderten in Selbstjustiz rächen. Oberschwaben wird überzogen von einer Welle der Gewalt.
Der Anführer der Verbrechergruppe, Johannes, bereist die Ländereien und Orte des Geschehens. Er ist überzeugt, dass dieser Wohlstand durch die Arbeit der Schwabenkinder möglich wurde. Er findet Anhänger in der Schweiz, in Liechtenstein, in Österreich. Hohe Geldzahlungen werden gefordert. Doch niemand reagiert. Johannes wird radikaler. Tiere liegen tot auf dem Hof. Menschen sterben. Die Situation eskaliert. Der Zeitpunkt Ende Oktober naht. Zeit des Zahltages und der Rückkehr der Kinder in früheren Jahrhunderten in ihre Heimat. Kommissar Steven Plodowski stellt sich mit seinen Kollegen der Gewalt entgegen und taucht immer mehr ein in die Welt der Schwabenkinder. Die Öffentlichkeit wird unruhig. Die Presse beginnt zu hetzen. Die Verschwörer mutieren zu Attentätern. St. Martini naht. Die Märkte werden vorbereitet. Johannes zieht sich in die Bergdörfer von Graubünden zurück. Begegnet Steven, der selbst einer Spur folgt. Es kommt zum Konflikt und zur Auseinandersetzung. Johannes stößt Steven in den Abgrund einer verlassenen Höhle und flieht. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Stevens Leben ist in Gefahr.
Die Attentäter reisen nach Ravensburg. Wertvolle Tage gehen verloren. Der große Showdown naht. Ravensburg sieht sich der größten Gefahr gegenüber, seit die Menschen sich erinnern können. Wird es Plodowski schaffen, die Täter rechtzeitig zu stoppen?

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Freitag, der 22. Mai 2020 – 19.00 Uhr Lesung Heike Adami „Der Klang des Schweigens – Eine Reise zu Dir selbst“

Kennen Sie das Gefühl, Sie stehen kurz vor einem Ziel und erreichen es nicht? Sie beginnen an sich zu zweifeln. Ein schwerwiegender Unfall folgt. Ihre Welt bricht zusammen.
Sie fühlen sich zu jung, um zum alten Eisen zu gehören. Heike Adami entschied sich für das Kloster. Harte Arbeit an sich selbst. Am Innersten. Gedankenmuster lösen. Glaubenssätze beleuchten.
In diesem Journal berichtet Heike Adami über Entwicklungen, Sichten und Einsichten während fünf Tage im Kloster des Schweigens. Im Kloster Triefenstein bei Würzburg.
„Der Klang des Schweigens – Eine Reise zu Dir selbst“, ein Journal mit Fragen/Gedanken an sich selbst, für Sie.
Ein Motivationsbuch, um Licht ins Dickicht zu bringen. Um Loszulassen. Um vermehrt, sich selbst zu leben.

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Freitag, der 05. Juni 2020 – 19.00 Uhr Lesung Uwe Mayer „Die Laufmaschine“ –

DIE LAUFMASCHINE vom Herrn Baron von Drais und seiner erstaunlich nützlichen, fabelhaften Erfindung! – Die wahre Geschichte einer WELTBEWEGENDEN Angelegenheit…. DIE ERFINDUNG DES FAHRRADS! Von Uwe Mayer (Text, Illustration, Grafik)

Was ist eine gute Erfindung? Diese Geschichte handelt von einer wirklich tollen Erfindung! – Ja, man könnte sagen, von einer äußerst umweltfreundlichen und weltbewegenden Sache: Es ist die (fast) unglaubliche (und doch ganz und gar wahre) Geschichte von der Erfindung des Fahrrades. KLINGEL, KLINGEL! Und diese beginnt, wie keine andere Geschichte je zuvor … mit einem riesigen Knall! Denn ein Vulkanausbruch auf der anderen Seite der Welt hatte bei uns das Wetter so durcheinander gebracht, dass es mitten im Sommer schneite, die Ernte ausfiel und die Leute bald nichts mehr zu essen hatten. Davon waren auch die Pferde betroffen. Doch was nur hat das alles mit unserem schönen Fahrrad zu tun? Und WIE eigentlich kam der gescheite Herr Baron von Drais auf die geniale Idee es zu erfinden?
Vom Erfindergeist, dem Fahrrad und einer ernsten Frage: WER hat denn wirklich das erste Auto(mobil) erfunden? Ihr werdet staunen!

DIE SCHÖNSTEN DEUTSCHEN BÜCHER“,
Stiftung Buchkunst, Long List 2019

Eintritt inkl. ein Getränk: Erwachsene 5,- € , Kinder bis 12 Jahre – 3,- €

Freitag, der 19. Juni 2020 – 19.00 Uhr Lesung Ina Linger & Cina Bard – „Magisch verschwunden“ – Fantasy

Robin kann es kaum glauben. Auf einer Studienexkursion zu den Scilly-Inseln ist Will, der Bruder ihrer besten Freundin Emely und Robins heimliche Liebe, spurlos verschwunden. Alles deutet auf eine Entführung hin. Trotz polizeilicher Ermittlungen reist Robin eigenständig nach St. Mary’s, den Ort des Geschehens, um selbst nach ihrem Freund zu suchen. In Hugh Town stößt sie in einem mittelalterlich gestalteten Gasthaus auf Spuren, die vermuten lassen, dass die seltsame Wirtin etwas mit Wills Verschwinden zu tun hat. Robin heftet sich an deren Fersen und kann es kaum glauben, als die Frau nachts in einem der Gemälde im Gasthaus zu verschwinden scheint. Ohne viel nachzudenken, folgt sie dieser … und findet sich bald schon in dem verrücktesten und aufregendsten Abenteuer ihres Lebens wieder.

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Samstag, der 27. Juni 2020 – 10-16 Uhr  – Sommerfest mit Unterhaltungsprogramm – Kinderbasteln, Kinderschminken, Kuchenbuffet

14.00 Uhr – Kinderlesung Sabine Kampermann „Mauszeit“ – Die Autorin bringt ihre kleinen Mäusefreunde mit! – Eintirtt Frei!

Der Sommer nimmt kein Ende, denn die Erdachse ist eingerostet. Marlie reist gemeinsam mit den drei Zeitmäusen Tempo, dem dichtenden Reimo und dem zauberkundigen Archie in das unterirdische Zwergenreich. Nur wenn es gelingt, den blauäugigen Mäuseprinzen Horatio aus der Gefangenschaft der Zwerge zu befreien, können die Jahreszeiten wieder ins Lot gebracht werden.

Donnerstag, der 9. Juli 2020 – 18.30 Uhr Lesung Matthias Teut – „Eskrinor – Das Reich der Zwerge“ (Fantasy)

Die Welt von Erellgorh unmittelbar vor den Zwei Kriegen.
Dem unbegabten Magister Jamon kommt ein Gerücht zu Ohren, das seine Welt auf den Kopf stellt, und die Zwergin Brynnbett verläuft sich auf der Suche nach einem Versteck in den tiefsten Stollen unter Eskrinor, während weit entfernt der Waldelb Raiwen verzweifelt versucht, die Elbenfürstin und ihre Thronfolgerin zu heilen.
Schon bald werden sie von der Bedrohung eines Krieges eingeholt, nicht ahnend, wie eng ihre Schicksale mit denen der Gegner verbunden sind.

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Freitag, der 17. Juli 2020 – 19.00 Uhr Lesung Brigitte Wagner – Mundart und Regionale Geschichten aus Rastatt und Umgebung

Eintritt zur Lesung, Essen und Getränke 15,- € pro Person / Bitte vorher anmelden, da nur begrenzte Plätze vorhanden!

Freitag, der 31. Juli 2020 – 19.00 Uhr Lesung Fred Reber – Roman „Das Gewicht von Nähe“

Ben versucht sich seit Jahren mäßig erfolgreich als Autor von Kurzgeschichten und Romanen. Finanziell hält er sich mit einem ungeliebten Job als Buchhalter über Wasser. In einer Bar lernt er die zehn Jahre ältere Schwedin Nina kennen. Sie fasziniert ihn – und bald wird ihm klar, dass sie der Star aus den siebziger Jahren ist, für den er als Jugendlicher intensiv geschwärmt hat.
Zwischen Nina, die ein Comeback plant, und Ben entwickelt sich eine Liebesbeziehung, die von Anfang an von Irritationen geprägt ist. Ben schlägt vor, Ninas Biografie zu schreiben. Nina fühlt sich geschmeichelt. Nähe lässt sie aber nur nach ihren Spielregeln zu. Auch den Stoff der geplanten Biografie will sie bestimmen und formen. Als Ben sich zurückziehen will, kippt die Situation.

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Freitag, der 7. August 2020 – 19.00 Uhr Lesung – Roman – Sinnbild Verlag

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Freitag, der 21. August 2020 – 19.00 Uhr– Lesung Katharina Klinski – Jugendbuch/ Fantasy-  „Die Pläne der Trickster“

Eine Zecke an ihrem Knöchel kommt Zoe denkbar ungelegen. Ihre Mutter ist auf einer Geschäftsreise und sie will beweisen, dass sie alleine zurechtkommt. Zwar lässt sie den Schmarotzer schnellstens entfernen, doch die Salbe, die ihr die Ärztin mitgibt, hat seltsame Nebenwirkungen. Zoe sieht Seifenblasen durch Glasscheiben fliegen und Menschen, die sich in Vögel verwandeln. Zunächst bleibt sie gelassen, aber dann schießt die Physiklehrerin schwer verletzt aus dem Lüftungsschacht der Bibliothek hinaus, eingesponnen in einem Kokon. Mit letzter Kraft schickt sie Zoe auf die Suche nach dem Aitialith, einem Bernstein, der Allwissenheit verleihen soll. Mächtige Götter versuchen, ihn an sich zu bringen. Ihre Handlanger, die Trickster Hermes und Loki, sind Zoe und Felix dicht auf den Fersen. Unaufhaltsam werden die beiden in ein mythisches Gespinst aus Machtgier und Rache verstrickt.
Zoe fühlt sich ihrem übermächtigen Umfeld hilflos ausgeliefert. Auf einmal kann sie mit den Händen hören und mit der Haut schmecken. Nachts spinnt sie Netze an die Zimmerdecke. Allnächtliche Albträume, eine schwere Erkrankung und der Schulstress führen sie an den Rand ihrer Kräfte. Hilfe erhalten die beiden von der ägyptischen Schutzgöttin Selket, Odins Raben Hugin und Munin sowie dem griechischen Feuergott Hephaistos. Ein Gerücht führt sie schließlich zu den Moiren, doch die überheblichen Schicksalsgöttinnen weisen sie ab. Als sie am Rätsel der Sphinx scheitern und von Riesenspinnen gejagt werden, droht Zoes Wille endgültig zu zerbrechen. Nur Felix’ unerschütterliche Zuversicht hält sie aufrecht.

In die Geschichte über die Entstehung der Welt, die alten Götter und das Schicksal ist das Wissen verschiedener Fachgebiete eingewoben. Mythologie und Philosophie wurden mit Physik, Chemie, Biologie, Geschichte und Geologie zu einem Abenteuer versponnen.
Die naturwissenschaftlichen und philosophischen Themen werden altersgerecht und spannend dargestellt. Dialoge, die zum Nachdenken anregen, und wissenschaftliche Informationen stehen mit ereignisreichen Handlungen und turbulenten Szenen im Gleichgewicht.

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Freitag, der 4. September 2020 – 19.00 Uhr Lesung Hedda Fischer  – Krimis „naguanagua – Ein Krimialroman aus Venezuela“ + „Posta mortale, wenn Briefe töten“

Inhalt naguanagua:

Das deutsche Ehepaar Clara und Karl Heyer lebt und arbeitet schon seit einigen Jahren in Valencia, einer Stadt im Norden von Venezuela. Beide fühlen sich wohl in diesem Land, auch wenn aufgrund der Mentalität seiner Bewohner oder der technischen Gegebenheiten nicht immer vorhersehbar ist, wie der Tag verlaufen wird. Karl arbeitet als Ingenieur in einer Lackfabrik, Clara tageweise in einem Reisebüro. Eines Nachmittags findet Clara ihren Freund Manfred Gardener in seinem Haus in Naguanagua ermordet auf. Die Kriminalpolizei durchforscht sein Leben, entdeckt aber trotz aller Bemühungen nichts, das einen Mord nachvollziehbar gemacht hätte, keine Nebengeschäfte, keinen Betrug, kein dunkles Vorleben, keine Geliebte, nichts. Ein Motiv ist nicht zu finden, und der Mord bleibt ein Rätsel. Kommissar Emilio Tavares und sein Team – verstärkt durch den deutschen Kollegen Lutz Winter, der für zwei Wochen in das Land gekommen ist, um die venezolanische Polizeiarbeit kennen zu lernen -, recherchieren. Verschiedene Verbindungen zwischen verdächtigen Personen erscheinen plausibel, können aber nicht bewiesen werden. Es sieht nicht so aus, als ob die Polizei zu Erfolgen kommen würde. Dann geschieht der zweite Mord. Die Polizeiarbeit beginnt von vorn. Die Polizei tappt nicht im Dunkeln, sondern sie kommt eher immer einen Moment zu spät, so dass der Täter entkommen kann …

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Freitag, der 18. September 2020 – 19.00 Uhr Lesung Regional-Krimi – Rudolf Georg – „Sünde des Schweigens“ – (Gmeiner Verlag)

Während eines abenteuerlichen Urlaubs in Mali gerieten Margarete Schönfelder, Tochter eines schwäbischen Unternehmers, und ihr Ehemann Erich in Geiselhaft. Er kam frei, sie starb. Als der junge Anwalt Dr. Jean-Jacques „Joja“ Seltenreich den Ehemann in einer Verwaltungsrechtssache vertritt, keimt in ihm ein ungeheuerlicher Verdacht auf. Wie aber soll sich ein Anwalt nun zwischen der ihm vom Gesetz auferlegten Schweigepflicht und seinem Gewissen entscheiden? Die Lösung ist gefährlich, denn sein Gegenspieler ist nicht zimperlich …

Eintritt zur Lesung, Essen und Getränke 15,- € pro Person / Bitte vorher anmelden, da nur begrenzte Plätze vorhanden!

Sonntag, der 27. September 2020 – 13-18 Uhr – Verkaufsoffener Sonntag

Freitag, der 02. Oktober 2020 – 19.00 Uhr Lesung Lily Konrad – Sie liest aus ihrer Urban Fantasy Reihe „Die Wächter von Sisong“ – „Craigs Geständnis“

Ein toter Sisoner liegt auf einem Gepäckband am Frankfurter Flughafen. Der Dolch, der in seinem Rücken steckt, kommt der Frankfurter Polizei bekannt vor.
Der finstere Wächter Craig ist seit dem Tod seines Zwillingsbruders davon überzeugt, seinen Anspruch auf Leben verloren zu haben. Kein Risiko ist ihm zu hoch, kein Auftrag zu gewagt. Doch dann sieht er sich plötzlich seiner bisher schwierigsten Aufgabe gegenüber. Denn der jungen Rena ist es gelungen, seine Schutzmauern zu überwinden und sein inneres Raubtier herauszufordern. Dadurch wird die Lage brenzlig – für sie genauso wie für ihn.
Craig versucht, sich selbst zu entkommen, indem er bis nach Australien flieht. Aber hat er eine Chance, seinen verbissenen Kampf zu gewinnen? Bewahrheitet sich seine Befürchtung, dass er tötet, was er liebt? Und welches Schicksal erwartet Rena, die anscheinend vor nichts Angst hat, nicht einmal vor ihm? Im dritten Band der Urban Fantasy-Reihe „Die Wächter von Sisong“ treten Liebe und Hass, Vertrauen und Zweifel gegeneinander an und Craigs Leben steht mehr als einmal auf Messers Schneide.

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Freitag, der 23. Oktober 2020 – 19.00 Uhr Lesung BERND LEIX – Herr Leix präsentiert sein neuestes Buch! – Regionaler Krimi

Eintritt zur Lesung, Essen und Getränke 15,- € pro Person / Bitte vorher anmelden, da nur begrenzte Plätze vorhanden!

Freitag, der 30. Oktober 2020 – 19.00 Uhr Vortrag Susanne Gütschow – Coaching

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Freitag, der 13. November 2020 – 19.00 Uhr Lesung Wolf Scheiber – Regionaler Krimi – „Tödlicher Kontrollverlust“ (Silberburg Verlag)

Karlsruhe jagt einen kaltblütigen Mörder

Der Mord an einer Prostituierten wird für den Karlsruher Hauptkommissar Pit Brenner und Oberkommissarin Marie Franke zu ihrem bisher schwierigsten Fall. Nachdem die Kommissare und ihr Team bei der Ermittlungsarbeit einige Zeit im Dunkeln tappen, bringt ein Garagenbrand sie schließlich auf eine heiße Spur. Als die Ermittler dann auch noch erfahren, dass eine der Kolleginnen des Mordopfers vermisst wird, machen sie sich unter Hochdruck auf die Suche. Sie kommen einem Mann auf die Spur, der nichts mehr zu verlieren hat und zu allem bereit ist …

Wolf Scheiber hat Sport und Psychologie studiert; die Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie absolviert; war Reserveoffizier bei den Fallschirmjägern und trägt den Schwarzgurt im Taekwon-Do. Neben Führungskräfte-Coachings führt er Firmenseminare zu den Themen Zeit- und Stressmanagement durch. Sein Motto als Referent und Buchautor: „Aus der Praxis für die Praxis!“

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Freitag, der 20. November 2020 – 19.00 Uhr Lesung Karline Freitag – Biografischer Roman – „Synkopen“

So wie in einem Stafettenlauf geben in einer Familie die Generationen den Stab weiter: Wer ihn annimmt, bleibt einen Moment lang mit der Person, die vor ihm ins Rennen ging, verbunden. So wie in einem solchen Lauf habe ich als bislang letzte Frau in der Kette den Stab wacklig und ungenau, aber immerhin, von meiner Mutter übergeben bekommen: Mein Start war zögerlich und unsicher, aber ich halte den Stab, den vorher auch meine Großmutter und meine Großtante in Händen hielten, bevor sie ihn meiner Mutter weitergaben, nun freudig in der Hand, wissend, dass mein Leben mit dem dieser drei Frau eng verknüpft und nur so z.T. verständlich ist.
Synkopenhaft aber war jeder Schritt zunächst ein wenig zu lange mit dem Boden verbunden, bevor er sich weiter wagte: ein schleppender, rückwärtsgewandter Lebensrhythmus.

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Samstag, der 28. November 2020 – 15.00 Uhr Lesung Darius H. Hamudi – „Beinahe Liebe“ – Erzählungen

Wie viele Geschichten wurden schon über die romantische Liebe geschrieben? »Beinahe Liebe« widmet sich nicht dem Honeymoon, sondern erzählt von ihrem Holpern und Stolpern. Die einzelnen Erzählungen fügen sich zu einem Mosaik zusammen und spiegeln das Bild einer zersplitternden Zeit, in der die Menschen nur noch zueinanderfinden, wenn sie über ihren eigenen Schatten springen. Liebe? Beinahe.

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Freitag, der 4. Dezember 2020 – 19.00 Uhr Lesung – Roman „Kopfkoma“ – Sinnbild Verlag

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Freitag, der 18. Dezember 2020 – 19.00 Uhr Adventsabend  und Vorstellung Buch „Ein Buchdackel erzählt – Geschichten aus dem Alltag eines Buchhändler-Dackels“

von Claudia Neudörfer

Eintritt kostenlos

 

 

Termine Kinderbasteln

Alle Daten ohne Gewähr

Donnerstag, 26.03.2020 – 15.00 Uhr

Osterbasteln

Anmeldung erbeten!

 

 

23.04.20

28.05.20

27.06.20 – Sommerfest

23.07.20

20.08.20

24.09.20

29.10.20

19.11.20

10.12.20

 

Buchvorstellung „Herzwärmerchen“

in der Bastelstube Marianne in Plittersdorf am 1. Dezember 2017.
Es war ein wunderschöner Nachmittag mit aufgeweckten Kindern.

Neues Projekt

Ab sofort startet mein neues Projekt – „Herzwärmerchen“ – Geschichten für kleine und große Kinder- zusammen mit der Künstlerin Cornelia Veit, die zu meinen Geschichten tolle Bilder malen wird. Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit!

Kindergarten St. Laurentius in Niederbühl

Januar 2018

Ich erkläre den Kindern der „Schlaumacher-Werkstatt“ wie ein Buch entsteht und durfte in diesem Zuge auch aus meinem Herzwämer vorlesen.

Vielen Dank an Frau Fritz und ihre Kindergartengruppe –
Ich hatte einen schönen Morgen bei Euch.

Lesung mit Gesang mit den Singfonics aus Niederbühl

Datum der Lesung:
9. Oktober 2016 – 16 Uhr
im Pfarrsaal Niederbühl