Events

Ich halte Sie hier über alle Neuigkeiten, Termine für Lesungen, Aktionen und Veröffentlichtungstermine, auf dem Laufenden.

Termine Lesungen 2020

Alle Daten ohne Gewähr

Infos zu Lesungen:

Seit dem 1. Juni 2020 dürfen wieder Veranstaltungen in unserer Buchhandlung stattfinden. Wir haben dafür gesorgt, dass die Besucher an ihren Sitzplätzen den Abstand von 1,5 Metern einhalten können. Eine Gesichtsmaske muss beim Betreten der Buchhandlung und beim Besuch der Sanitäranlagen getragen werden,  diese darf jedoch am Sitzplatz abgenommen werden. Wir bitten um eine Anmeldung unter Mail: neudoerfer@mehralsbuecher.de oder unter Tel: 07222 1586746.

Einem gemütlichem Leseabend steht somit nichts im Wege. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Freitag, der 23. Oktober 2020 – ab 18.00 Uhr Lesung BERND LEIX

Herr Leix präsentiert seinen neuen Regional-Krimi „hornisGRAU“

Diese Lesung wird in zwei Gruppen durchgeführt, damit die Hygieneregeln eingehalten werden können.

1. Gruppe – 18-19 Uhr – Einlass 17.30 Uhr

Pause: 19-19.30 Uhr

2. Gruppe: 19.30-20-30 Uhr – Einlass 19.15 Uhr

Eintritt zur Lesung, Imbiss und Getränke 15,- € pro Person / Bitte vorher anmelden, da nur begrenzte Plätze vorhanden!

Freitag, der 30. Oktober 2020 – 19.00 Uhr Vortrag Susanne Gütschow – Familien-Coaching

Thema: „Gruselige Familien-Geschichten“ und wie sie gelöst werden können

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Samstag, der 7. Nov 2020 – 14.30 Uhr Kinderlesung Martina Türschmann „Die Hexe von Pompermoos“

„Der Bengel ist spurlos verschwunden. Mir gefällt das alles überhaupt nicht. Wie auch immer Bertram an unseren Stein gelangt ist, hoffentlich macht er jetzt keine Dummheiten!“

Ein Amethyst, der vor Hexenzauber schützen soll, ein alter Gnom und eine verfallene Hütte im Moor. Welches Geheimnis verbirgt sich hinter der Frau, vor der die Kobolde solche Angst haben? Und was hat Oma Trude damit zu tun? Werden Felix und Sebastian die Antworten auf ihre Fragen im Pompermoos finden?

Eintritt kostenlos

Freitag, der 13. November 2020 – 19.00 Uhr Lesung Wolf Scheiber – Regionaler Krimi – „Tödlicher Kontrollverlust“ (Silberburg Verlag)

Karlsruhe jagt einen kaltblütigen Mörder

Der Mord an einer Prostituierten wird für den Karlsruher Hauptkommissar Pit Brenner und Oberkommissarin Marie Franke zu ihrem bisher schwierigsten Fall. Nachdem die Kommissare und ihr Team bei der Ermittlungsarbeit einige Zeit im Dunkeln tappen, bringt ein Garagenbrand sie schließlich auf eine heiße Spur. Als die Ermittler dann auch noch erfahren, dass eine der Kolleginnen des Mordopfers vermisst wird, machen sie sich unter Hochdruck auf die Suche. Sie kommen einem Mann auf die Spur, der nichts mehr zu verlieren hat und zu allem bereit ist …

Wolf Scheiber hat Sport und Psychologie studiert; die Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie absolviert; war Reserveoffizier bei den Fallschirmjägern und trägt den Schwarzgurt im Taekwon-Do. Neben Führungskräfte-Coachings führt er Firmenseminare zu den Themen Zeit- und Stressmanagement durch. Sein Motto als Referent und Buchautor: „Aus der Praxis für die Praxis!“

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Dienstag, der 17. November 2020 – 18.30 Uhr – Winterreise nach Alaska Multivisions-Live-Vortrag – Doris Wiedemann

Im Winter nach Alaska – das ist eine Reise der Extreme von +25°C bis -52°C. Wer glaubt, das sei nur etwas für harte Kerle, wird überrascht sein wenn er Doris Wiedemann (48) kennen lernt. Die zierliche Person hat als erste Frau den berühmten Dalton Highway in Alaska, eine der härtesten Straßen der Welt, mit dem Motorrad im Winter bewältigt.

Gemeinsam mit dem Niederländer Sjaak Lucassen startete sie Anfang Januar mit einer von Touratech vorbereiteten BMW F800GS am südlichsten Punkt der kontinentalen USA auf Key West, Florida. Nach sieben Wochen und 12.000 Kilometern erreichten sie den kleinen Ort Deadhorse an der Prudhoe Bay in Alaska, und damit den nördlichsten, auf öffentlichen Straßen erreichbaren Ort der USA – bei Eis und Schnee in der kältesten Zeit des Jahres.

Typisch Frau: Grenzenlose Neugier treibt die Journalistin und Autorin Doris Wiedemann immer wieder hinter ihrem Schreibtisch hervor und mit ihrem Motorrad in die Welt hinaus. Nachdem sie alleine auf zwei Rädern die USA, Australien, Afrika, Russland und China bereist hatte, stellte sich die diplomierte Volkswirtin dieser ganz besonderen Herausforderung: Alaska im Winter. Im Vortrag erzählt sie von dem extremen Abenteuer. Neben Begegnungen mit Land und Leuten, Besuchen bei Motorradlegenden wie Dave Barr, Ted Simon und Helge Pedersen stehen vor allem die Gefahren von vereisten Pisten und Schneestürmen sowie das Fahren bei Temperaturen von gefühlten -52 Grad im Mittelpunkt ihrer spannenden Erzählungen. Im Anschluss an ihren Vortrag beantwortet die erfahrene Weltenbummlerin gerne weitere Fragen. -Infos unter: www.doris-wiedemann.de

Einitritt inkl. 1 Getränk: 5,- € pro Person

 

Samstag, der 28. November 2020 – 15.00 Uhr Kinder-Lesung Sybille Gogeißl „Der kleine Murgfrosch, der unbedingt Froschkönig werden wollte“

Inhalt: Auf den Spuren des kleinen Froschkindes Linus, das unbedingt Froschkönig werden will und sich auf die Beinchen macht, um von der Murg bis zum Schloss Favorite zu finden. Die heitere Kindergeschichte erzählt von den Erlebnissen, Abenteuern und Mutproben des Kleinen, gespickt mit viel echten Bildern der historischen, grünen Kuppenheimer Eisenbrünnele und sonstigen örtlichen Sehenswürdigkeiten. Ein etwas anderer Stadtführer zum Anschauen, Vorlesen und zum Nachwandern, auch für Erwachsene. Der „Fröschleweg“ von der Murg, vorbei am Cuppamare bis zum Förcher See ist ca. 2,5 Kilometer lang.

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Freitag, der 4. Dezember 2020 – 19.00 Uhr Lesung – Roman „Kopfkoma“ – Joachim Kiefer-Neuberth –  Sinnbild Verlag

Der Roman KopfkomA beschreibt die Entwicklung eines Amokläufers von Geburt an und ist für erwachsene Leser geschrieben, die einen Blick über den Tellerrand des Alltags hinaus wagen. Die psychologische Charakterstudie lässt den Leser hautnah erleben, wie ein Mensch durch Erziehung in Elternhaus und Gesellschaft in einen Strudel aus Versagen und Selbsthass gerät. Auf seinem Abstieg versinkt der Protagonist Josias Klein mehr und mehr in Drogenrausch, physische sowie psychische Gewalt. Aggression auf allen Ebenen des sozialen Miteinanders wird zu seinem einzigen Ventil, welches sich schließlich in einem kaltblütigen Amoklauf entlädt. Trotz der dargestellten Gewalt wird darin der Teufelskreis der Hilflosigkeit eines psychisch labilen Menschen auf eine ehrliche, realistische und einfühlsame Weise beschrieben. Ein Roman, der zur Diskussion und zum Nachdenken anregt.

Diese Lesung wird in zwei Gruppen durchgeführt, damit die Hygieneregeln eingehalten werden können.

1. Gruppe – 18-19 Uhr – Einlass 17.30 Uhr

Pause: 19-19.30 Uhr

2. Gruppe: 19.30-20-30 Uhr – Einlass 19.15 Uhr

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Freitag, der 18. Dezember 2020 – 19.00 Uhr Jahresrückblick und Vorstellung Buch „Ein Buchdackel erzählt – Geschichten aus dem Leben eines Buchhändler-Dackels“

von Claudia Neudörfer

Eintritt kostenlos

Inhalt: Ich weiß schon was Sie denken – Geschichten aus dem Leben eines Buchhändler-Dackels, was soll daran so spannend sein? Schließlich liege ich die meiste Zeit nur in meinem Körbchen neben dem Schaufenster und mache mir nur die Mühe meinen Kopf zu heben, wenn mein Lieblings-Postbote mit einem Leckerli auftaucht. Aber weit gefehlt – Ich kann Ihnen von allerhand Kuriositäten und lustigen Geschichten erzählen. Angefangen von lieben Stammkunden, die nur wegen MIR in den Buchladen kommen, bis zum Leserbesucher der für gewöhnlich seine eigene Jagdwurst mitbringt, um während der Lesung genüsslich davon abzubeißen. Aber eine Warnung muss ich dennoch aussprechen! Es könnte sein, dass Sie sich in den Personen, die in diesem Buch erwähnt werden, wieder erkennen. Wenn Sie sich dennoch diesem Abenteuer stellen möchten, sind Sie herzlich eingeladen dieses Buch zu lesen. Viel Spaß wünscht Ihr Buchdackel Nanni

 

Termine 2021:

Freitag, der 8. Januar 2021 – 19.00 Uhr Lesung – Roman „Das Buch war besser“ – Oded Netivi – Sinnbild Verlag

Eine Verkäuferin von Kinoeintrittskarten verliebt sich insgeheim in einen Dauergast, der für sie allerdings unerreichbar scheint. Ihre Freundin hat eine Idee, die sie zwar zu diesem attraktiven Mann führt, jedoch mit völlig unerwartetem Ergebnis. Die große Liebe findet sie schließlich zu guter Letzt und ebenso überraschend bei einem Mitarbeiter des Kinos.

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Freitag, der 22. Januar 2021 – 19.00 Uhr Lesung – Roman „Der Lektor“ – Sinnbild Verlag

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Freitag, der 5. Februar 2021 – 19.00 Uhr – Gedichtelesung und Vorstellung Bildband „Fischerhütten auf Usedom“ – Susanne Fauser

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Freitag, der 26. Februar 2021 – 19.00 Uhr Lesung – Seligenstädter Krimi „Der rote Brunnen“ – Rita Schönig

Am „Roten Brunnen“ wird die Leiche von Marina Leistner gefunden – erstochen.
Der Mord gleicht den Wochen zuvor begangenen Tötungen an zwei Frauen im Kreis Offenbach. Weil jedoch der geistig verwirrte Mann festgenommen und wieder in die psychiatrische Klinik zurückgeführt werden konnte aus der er entflohen war, gehen die Erste Kriminalhauptkommissarin Nicole Wegener und ihr Team davon aus, es mit einem Nachahmungstäter zu tun zu haben. Bleibt die Frage, woher er detaillierte Kenntnisse hatte, die nie veröffentlicht worden waren?
Erneut rückt das Personal der Klinik in den Fokus der Ermittlungen, ebenso der Ehemann des Opfers. Auskünfte über ein gut gehütetes Geheimnis liefert Katrin Jäger, die Freundin von Marina. Aber auch die selbst ernannte Senioren-Soko, unter der Leitung von Helene und Herbert, sind im Besitz dieser Information. Als Katrin Jäger einen Tag später überfallen und dabei fast zu Tode kommt, steht fest: Sie sind auf der richtigen Spur. Voller Elan stürzen sie sich in ihre weiteren Ermittlungen.

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Freitag, der 5. März 2021 – 19.00 Uhr Lesung – Roman „In der Armutsfalle“ – Ester Schwander

Die Geschichte handelt von einer Rentnerin, die in Berlin lebt und dort kaum über die Runden kommt. Das ist der Grund, weshalb sie immer wieder in Supermärkten stiehlt. Zwischen den kleinen Diebereien geht die Hauptfigur Eva Kirner auf Zeitreisen, denn sie ist nicht nur materiell arm dran, sie ist auch ziemlich vereinsamt. Sie erinnert sich an ihre Jugend, Studentenzeit und ihre kurze Berufstätigkeit als Pädagogin, die sie später für die Karriere ihres Mannes aufgibt. Zunächst geht alles gut, sie lebt sogar zeitweise in Saus und Braus. Doch als sie Mitte vierzig ist, lässt sich ihr Mann scheiden. Der Versuch, in ihrem Beruf wieder Fuß zu fassen, hat nur wenig Erfolg. Wenigstens hat sie Kontakt zu einem Frauenzentrum gefunden. Doch versucht sie auch dort aus falsch verstandener Scham, ihre Armut sorgfältig zu verbergen. Ihre Diebereien bleiben zunächst unbemerkt, später wird sie regelmäßig von einem Gericht verurteilt, zuletzt zu einer zweimonatigen Haftstrafe. Kurz vor Haftantritt bekennt sie sich im Frauenzentrum zu ihrer Armut, worauf die Frauen eine Demonstration gegen Altersarmut initiieren.
Am Schluss muss Eva Kirner ihre Haftstrafe antreten. Es ist in der Trostlosigkeit der Gefängniszelle, dass für Eva Hoffnung aufscheint – wohl nicht auf einen Weg aus ihrer materiellen Armut, jedoch auf einen Weg zu sich selbst. Der Text veranschaulicht, wie das traditionelle weibliche Rollen-Muster auch heute noch Frauen im Alter in Armut und Einsamkeit treibt – und zwar unabhängig von ihrer sozialen Herkunft und ihrem Bildungsstand vor der Ehe.

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Freitag, der 19. März 2021 – 19.00 Uhr Lesung Toni Feller – „Im Dienst der Gerechtigkeit – Meine spektakulärsten Kriminalfälle“

Wahre Kriminalfälle aus Karlsruhe und Umgebung!

Ein Bankräuber versteckt seine Beute an einem delikaten Ort. Ein Kleinkrimineller liegt tot im Garten seiner Eltern. Eine Frau erteilt den Auftrag, ihren Ehemann zu ermorden. – Die spannendsten und tragischsten Fälle schreibt das Leben immer noch selbst. Empathisch und hautnah erzählt der Kriminalbeamte und Mordermittler a. D. Toni Feller von seinen erschütternsten und bewegensten Kriminalfällen und lässt seine Leser tief in die Arbeit von Polizei und Justiz blicken.

Eintritt zur Lesung, Essen und Getränke 15,- € pro Person / Bitte vorher anmelden, da nur begrenzte Plätze vorhanden!

Samstag, der 10. April 2021 – 14.30 Uhr Kinder-Lesung – Hans Peter Faller – Ludwig die Stadtmaus Band 4 – „Von Hochwassern, Masken, Glühwürmchen und wilden Orchideen“ – Eintritt 3,- € inkl. 1 Getränk

Freitag, der 23. April 2021 – 19.00 Uhr Lesung – Roman „Der Hütejunge-Eine Kindheit im Krieg“ – Ulrike Blatter

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Freitag, der 7. Mai 2021 – 19.00 Uhr Lesung – Fantasy „Magisch verschwunden“ – Ina Linger & Cina Bard

Robin kann es kaum glauben. Auf einer Studienexkursion zu den Scilly-Inseln ist Will, der Bruder ihrer besten Freundin Emely und Robins heimliche Liebe, spurlos verschwunden. Alles deutet auf eine Entführung hin. Trotz polizeilicher Ermittlungen reist Robin eigenständig nach St. Mary s, den Ort des Geschehens, um selbst nach ihrem Freund zu suchen. In Hugh Town stößt sie in einem mittelalterlich gestalteten Gasthaus auf Spuren, die vermuten lassen, dass die seltsame Wirtin etwas mit Wills Verschwinden zu tun hat. Robin heftet sich an deren Fersen und kann es kaum glauben, als die Frau nachts in einem der Gemälde im Gasthaus zu verschwinden scheint. Ohne viel nachzudenken, folgt sie dieser und findet sich bald schon in dem verrücktesten und aufregendsten Abenteuer ihres Lebens wieder.

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Freitag, der 21. Mai 2021 – 19.00 Uhr Vortrag Manfred Lukaschewski – „Aus dem Leben eines Mordermittlers“

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- € – Für Kinder nicht geeignet!

Samstag, der 12.Juni 2021 – 10-16 Uhr – Sommerfest mit Unterhaltunsprogramm

Kinderbasteln, Kinderschminken, Kinderlesung

14.00 Uhr – Kinder-Lesung – Sabine Kampermann “ Die Jagd nach dem magischen Lexikon“

Um ihre Großmutter von einem Fluch zu befreien, muss das Trollmädchen Sofia dem jungen, einsamen Genie Albert acht Wünsche erfüllen.
Wird dies Sofia gelingen und wird Albert mithilfe seiner Freunde seine Mutter retten können?In der Trollwelt herrschen chaotische Zustände, seit die Trolle verflucht wurden und nicht mehr lesen dürfen. Trollmädchen Sofia ist verzweifelt: Sie liebt Bücher, und für sie gibt es nichts Besseres als gute Geschichten. Um ihre geliebte Großmutter Piranhia von dem Fluch zu befreien, muss sie das magische Lexikon finden und dem jungen, einsamen Genie Albert, dem das Lexikon gehört, acht Wünsche erfüllen. Mithilfe der Wünsche lernt Albert den Wert von Freundschaften kennen und freundet sich ausgerechnet mit seinem Todfeind Sebastian an. Die unvorhersehbaren Nebenwirkungen der Wünsche bewirken allerdings, dass Alberts schwangere Mutter überstürzt ins Krankenhaus gebracht werden muss. Der letzte noch verbliebene Wunsch stellt Albert vor die Wahl: Mutter oder Kind? Findet Albert durch die Hilfe seiner neuen Freunde einen Ausweg?
Eine märchenhafte Geschichte für junge Leser ab 8 Jahren.

Eintritt frei

Freitag, der 18. Juni 2021 – 19.00-21.00 Uhr Lesung und Malkurs von Petra Poth – Kunst am Zaun e.V.

Malkurs  „Faszination Neurographik“

Eintritt inkl. ein Getränk: 10,- €

 

 

 

Termine Kinderbasteln:

Donnerstag,  29.10.2020- 13.30-15.30 Uhr

Wir basteln Halloween – Windlichter

Nächste Termine: 12.11.2020, 10.12.2020

Bitte vorher anmelden!

 

 

Buchvorstellung „Herzwärmerchen“

in der Bastelstube Marianne in Plittersdorf am 1. Dezember 2017.
Es war ein wunderschöner Nachmittag mit aufgeweckten Kindern.

Neues Projekt

Ab sofort startet mein neues Projekt – „Herzwärmerchen“ – Geschichten für kleine und große Kinder- zusammen mit der Künstlerin Cornelia Veit, die zu meinen Geschichten tolle Bilder malen wird. Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit!

Kindergarten St. Laurentius in Niederbühl

Januar 2018

Ich erkläre den Kindern der „Schlaumacher-Werkstatt“ wie ein Buch entsteht und durfte in diesem Zuge auch aus meinem Herzwämer vorlesen.

Vielen Dank an Frau Fritz und ihre Kindergartengruppe –
Ich hatte einen schönen Morgen bei Euch.

Lesung mit Gesang mit den Singfonics aus Niederbühl

Datum der Lesung:
9. Oktober 2016 – 16 Uhr
im Pfarrsaal Niederbühl