Events

Ich halte Sie hier über alle Neuigkeiten, Termine für Lesungen, Aktionen und Veröffentlichtungstermine, auf dem Laufenden.

Termine Lesungen 2020

Alle Daten ohne Gewähr

Infos zu Lesungen:

Seit dem 1. Juni 2020 dürfen wieder Veranstaltungen in unserer Buchhandlung stattfinden. Wir haben dafür gesorgt, dass die Besucher an ihren Sitzplätzen den Abstand von 1,5 Metern einhalten können. Eine Gesichtsmaske muss beim Betreten der Buchhandlung und beim Besuch der Sanitäranlagen getragen werden,  diese darf jedoch am Sitzplatz abgenommen werden. Wir bitten um eine Anmeldung unter Mail: neudoerfer@mehralsbuecher.de oder unter Tel: 07222 1586746.

Einem gemütlichem Leseabend steht somit nichts im Wege. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Freitag, der 10. Juli 2020 – 19.00 Uhr Lesung Regina Wall – Romantische Liebeskomödie „Chefin küssen verboten“

Wenn sie nur nicht seine Chefin wäre! – Eine prickelnde Liebesgeschichte voll amüsanter Zwischenfälle und Stolpersteine.
Wer ist diese faszinierende Frau, die ihm in einer Kneipe über die Füße stolpert? Und warum berühren ihre verschmitzt blitzenden Augen sein Herz, wie es bisher noch keine Frau geschafft hat?
Steffen Thies ist hin und weg von Marie mit ihren vorwitzigen, braunen Locken und dem unglaublichen Allgemeinwissen, das beständig seinen Verstand herausfordert. Er weiß nur eins: Er muss ihr unbedingt näher kommen – und verliert sich in ihren heißen Küssen im Hinterhof der Bar.
Alles hätte so perfekt sein können – bis er ihr am Montagmorgen auf der Arbeit gegenübersteht und sie sich als seine neue Chefin entpuppt. Mist verdammter!
Während sich Marie noch in der Firma beweisen muss, schleichen die beiden vorsichtig wie Katz und Maus umeinander, weil keiner den ersten Schritt wagen darf. Zu folgenschwer wären die Konsequenzen, wenn sie ihrer Leidenschaft freien Lauf lassen würden. Denn: Die Firmenpolitik verbietet Techtelmechtel unter Mitarbeitern!
Doch das andauernde erotische Knistern zwischen ihnen zu ignorieren fällt Steffen zunehmend schwerer, besonders weil in Maries Blick immer zum falschen Zeitpunkt dieser begehrliche Hunger aufflackert und seine Sinne lockt … Und dann stellt das Schicksal sie beide noch mehr auf die Probe und zwingt sie, auch im privaten Bereich Zeit miteinander zu verbringen. Dass Marie von der Knopfheimer Herzlichkeit vereinnahmt wird und die dort wohnenden Eishockeyspieler dabei ordentlich mitmischen, macht die Lage auch nicht einfacher …

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Freitag, der 17. Juli 2020 – ab 18.00 Uhr Lesung Brigitte Wagner – Mundart und Regionale Geschichten aus Rastatt und Umgebung

Damit der vorgeschriebene Abstand eingehalten werden kann, wird die Lesung in zwei Gruppen durchgeführt:

1. Gruppe – 18.00 – 19.00 Uhr – Einlass ist um 17.30 Uhr

Pause: 19.00 – 19.30 Uhr

2. Gruppe – 19.30 – 20.30 Uhr

Eintritt zur Lesung, Imbiss und Getränke 15,- € pro Person / Bitte vorher anmelden, da nur begrenzte Plätze vorhanden!

Freitag, der 31. Juli 2020 – 19.00 Uhr Lesung Fred Reber – Roman „Das Gewicht von Nähe“

Ben versucht sich seit Jahren mäßig erfolgreich als Autor von Kurzgeschichten und Romanen. Finanziell hält er sich mit einem ungeliebten Job als Buchhalter über Wasser. In einer Bar lernt er die zehn Jahre ältere Schwedin Nina kennen. Sie fasziniert ihn – und bald wird ihm klar, dass sie der Star aus den siebziger Jahren ist, für den er als Jugendlicher intensiv geschwärmt hat.
Zwischen Nina, die ein Comeback plant, und Ben entwickelt sich eine Liebesbeziehung, die von Anfang an von Irritationen geprägt ist. Ben schlägt vor, Ninas Biografie zu schreiben. Nina fühlt sich geschmeichelt. Nähe lässt sie aber nur nach ihren Spielregeln zu. Auch den Stoff der geplanten Biografie will sie bestimmen und formen. Als Ben sich zurückziehen will, kippt die Situation.

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Freitag, der 7. August 2020 – 19.00 Uhr Lesung – Liebesroman „Incanto“ von BECKY + Krimi „Untadelig“ von G.F. Goldenfels“ – Sinnbild Verlag

Inhalt Untadelig: Untadelig, engagiert im Verein und in sozialen Projekten der Gemeinde, so kennt man den Schulleiter der Gemeinschaftsschule in der Öffentlichkeit.
Aber dann ändert sich jäh alles und nichts mehr bleibt, wie es war.
Die Kommissare Renato Rupp und sein Assistent Felix von Rabenstein ermitteln in einem Gewaltverbrechen, das sie immer wieder in Sackgassen führt. Werden sie in der Lage sein zu belegen, was ihnen die Intuition eingibt?

Inhalt Incanto: „Vorbei hieß, Marlena hatte den Punkt verpasst, David um Geduld zu bitten. Bis sich vielleicht einiges geklärt und dann verändert hätte.
Es. Ist. Vorbei. Sie hatten sich nicht verabschiedet.“
Wie die Fahrt im Sportboot seines Vaters auf dem Comer See schippert Reiseführer-Autor David durch die Fragen seiner Existenz und die Fragen, die er Marlena gerne noch stellen würde. Im Rückwärtsgang: in Rückblenden versucht er zu verstehen, warum etwas zu Ende geht. Wer hat mehr verwöhnt? Wer hat zuerst damit aufgehört? Wer hat mehr Gefühl verschwendet? Kann man Gefühl eigentlich verschwenden?
David, hin- und hergerissen zwischen München, Berlin, Italien und Frankreich, will herausfinden, ob er und Marlena das Gleiche denken bei dem Satz: Liebe braucht einen festen Platz. Das Decrescendo ihrer Liebesgeschichte wird begleitet vom Rhythmus der Geschichte, den Davids Wegbegleiter vorgeben: die unterschiedlichsten Sinnfragen, die Verzauberung in der Kunst, Fragen zu Lebenskunst aus den Blickwinkeln von Wissenschaft und Philosophie und die Unvermeidlichkeit von Ungewissem. Wie ein Paukenschlag schreckt ihn eine letzte Ungewissheit noch einmal auf. Gibt es so etwas wie ein Drehbuch, wenn das Leben Geschichten schreibt?
Eine Geschichte über ein Boot, über die Liebe, das Leben und das Recht zu scheitern.

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Freitag, der 21. August 2020 – 19.00 Uhr– Lesung Katharina Klinski – Jugendbuch/ Fantasy-  „Die Pläne der Trickster“

Eine Zecke an ihrem Knöchel kommt Zoe denkbar ungelegen. Ihre Mutter ist auf einer Geschäftsreise und sie will beweisen, dass sie alleine zurechtkommt. Zwar lässt sie den Schmarotzer schnellstens entfernen, doch die Salbe, die ihr die Ärztin mitgibt, hat seltsame Nebenwirkungen. Zoe sieht Seifenblasen durch Glasscheiben fliegen und Menschen, die sich in Vögel verwandeln. Zunächst bleibt sie gelassen, aber dann schießt die Physiklehrerin schwer verletzt aus dem Lüftungsschacht der Bibliothek hinaus, eingesponnen in einem Kokon. Mit letzter Kraft schickt sie Zoe auf die Suche nach dem Aitialith, einem Bernstein, der Allwissenheit verleihen soll. Mächtige Götter versuchen, ihn an sich zu bringen. Ihre Handlanger, die Trickster Hermes und Loki, sind Zoe und Felix dicht auf den Fersen. Unaufhaltsam werden die beiden in ein mythisches Gespinst aus Machtgier und Rache verstrickt.
Zoe fühlt sich ihrem übermächtigen Umfeld hilflos ausgeliefert. Auf einmal kann sie mit den Händen hören und mit der Haut schmecken. Nachts spinnt sie Netze an die Zimmerdecke. Allnächtliche Albträume, eine schwere Erkrankung und der Schulstress führen sie an den Rand ihrer Kräfte. Hilfe erhalten die beiden von der ägyptischen Schutzgöttin Selket, Odins Raben Hugin und Munin sowie dem griechischen Feuergott Hephaistos. Ein Gerücht führt sie schließlich zu den Moiren, doch die überheblichen Schicksalsgöttinnen weisen sie ab. Als sie am Rätsel der Sphinx scheitern und von Riesenspinnen gejagt werden, droht Zoes Wille endgültig zu zerbrechen. Nur Felix’ unerschütterliche Zuversicht hält sie aufrecht.

In die Geschichte über die Entstehung der Welt, die alten Götter und das Schicksal ist das Wissen verschiedener Fachgebiete eingewoben. Mythologie und Philosophie wurden mit Physik, Chemie, Biologie, Geschichte und Geologie zu einem Abenteuer versponnen.
Die naturwissenschaftlichen und philosophischen Themen werden altersgerecht und spannend dargestellt. Dialoge, die zum Nachdenken anregen, und wissenschaftliche Informationen stehen mit ereignisreichen Handlungen und turbulenten Szenen im Gleichgewicht.

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Freitag, der 4. September 2020 – 19.00 Uhr Lesung Hedda Fischer  – Krimis „das Fahrrad der ewigen Stile“ + „naguanagua – Ein Krimialroman aus Venezuela“

Täter und Opfer …Alle Wege führen in die Dunkelheit ! Hat der junge Mann keine Chancen im Leben ? Doch – eigentlich hat er sie, ebenso viele wie andere Heranwachsende … Aber er sieht sich aus einem anderen Blickwinkel, er fühlt sich benachteiligt … er stellt sich sein Leben letztendlich anders, aufregender vor …      Der Gedanke, Macht über andere auszuüben, speziell über Frauen, wird immer mächtiger. Er kann mit niemandem über seine Vorstellungen und Taten sprechen, so gerne er das möchte. Er ahnt, dass andere Männer dieselben Vorstellungen haben, sie aber nur in der Phantasie ausführen. Er aber kann es in der Realität. Er ist besser. Er ist für alle unsichtbar, auch für die Polizei. Er ist allein. Aber allein fühlt er sich stark.

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Freitag, der 18. September 2020 – 19.00 Uhr Lesung Regional-Krimi – Rudolf Georg – „Sünde des Schweigens“ – (Gmeiner Verlag)

Während eines abenteuerlichen Urlaubs in Mali gerieten Margarete Schönfelder, Tochter eines schwäbischen Unternehmers, und ihr Ehemann Erich in Geiselhaft. Er kam frei, sie starb. Als der junge Anwalt Dr. Jean-Jacques „Joja“ Seltenreich den Ehemann in einer Verwaltungsrechtssache vertritt, keimt in ihm ein ungeheuerlicher Verdacht auf. Wie aber soll sich ein Anwalt nun zwischen der ihm vom Gesetz auferlegten Schweigepflicht und seinem Gewissen entscheiden? Die Lösung ist gefährlich, denn sein Gegenspieler ist nicht zimperlich …

Eintritt zur Lesung, Essen und Getränke 15,- € pro Person / Bitte vorher anmelden, da nur begrenzte Plätze vorhanden!

Sonntag, der 27. September 2020 – 13-18 Uhr – Verkaufsoffener Sonntag

15.00 Uhr – Gedichtelesung mit Musik und Gesang  – Solistin Ines Behiri – Um Anmeldung wird gebeten!

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Freitag, der 02. Oktober 2020 – 19.00 Uhr Lesung Lily Konrad – Sie liest aus ihrer Urban Fantasy Reihe „Die Wächter von Sisong“ – „Craigs Geständnis“

Ein toter Sisoner liegt auf einem Gepäckband am Frankfurter Flughafen. Der Dolch, der in seinem Rücken steckt, kommt der Frankfurter Polizei bekannt vor.
Der finstere Wächter Craig ist seit dem Tod seines Zwillingsbruders davon überzeugt, seinen Anspruch auf Leben verloren zu haben. Kein Risiko ist ihm zu hoch, kein Auftrag zu gewagt. Doch dann sieht er sich plötzlich seiner bisher schwierigsten Aufgabe gegenüber. Denn der jungen Rena ist es gelungen, seine Schutzmauern zu überwinden und sein inneres Raubtier herauszufordern. Dadurch wird die Lage brenzlig – für sie genauso wie für ihn.
Craig versucht, sich selbst zu entkommen, indem er bis nach Australien flieht. Aber hat er eine Chance, seinen verbissenen Kampf zu gewinnen? Bewahrheitet sich seine Befürchtung, dass er tötet, was er liebt? Und welches Schicksal erwartet Rena, die anscheinend vor nichts Angst hat, nicht einmal vor ihm? Im dritten Band der Urban Fantasy-Reihe „Die Wächter von Sisong“ treten Liebe und Hass, Vertrauen und Zweifel gegeneinander an und Craigs Leben steht mehr als einmal auf Messers Schneide.

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Freitag, der 9. Oktober 2020 – 19.00 Uhr– Lesung Paul Steinbeck – Thriller – „Die Rache der Schwabenkinder“

Die Nachfahren der Schwabenkinder begehren auf!
Eine Gruppe von Verschwörern will vermeintliches Unrecht aus den vergangenen Jahrhunderten in Selbstjustiz rächen. Oberschwaben wird überzogen von einer Welle der Gewalt.
Der Anführer der Verbrechergruppe, Johannes, bereist die Ländereien und Orte des Geschehens. Er ist überzeugt, dass dieser Wohlstand durch die Arbeit der Schwabenkinder möglich wurde. Er findet Anhänger in der Schweiz, in Liechtenstein, in Österreich. Hohe Geldzahlungen werden gefordert. Doch niemand reagiert. Johannes wird radikaler. Tiere liegen tot auf dem Hof. Menschen sterben. Die Situation eskaliert. Der Zeitpunkt Ende Oktober naht. Zeit des Zahltages und der Rückkehr der Kinder in früheren Jahrhunderten in ihre Heimat. Kommissar Steven Plodowski stellt sich mit seinen Kollegen der Gewalt entgegen und taucht immer mehr ein in die Welt der Schwabenkinder. Die Öffentlichkeit wird unruhig. Die Presse beginnt zu hetzen. Die Verschwörer mutieren zu Attentätern. St. Martini naht. Die Märkte werden vorbereitet. Johannes zieht sich in die Bergdörfer von Graubünden zurück. Begegnet Steven, der selbst einer Spur folgt. Es kommt zum Konflikt und zur Auseinandersetzung. Johannes stößt Steven in den Abgrund einer verlassenen Höhle und flieht. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Stevens Leben ist in Gefahr.
Die Attentäter reisen nach Ravensburg. Wertvolle Tage gehen verloren. Der große Showdown naht. Ravensburg sieht sich der größten Gefahr gegenüber, seit die Menschen sich erinnern können. Wird es Plodowski schaffen, die Täter rechtzeitig zu stoppen?

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Freitag, der 23. Oktober 2020 – 19.00 Uhr Lesung BERND LEIX – Herr Leix präsentiert sein neuestes Buch! – Regionaler Krimi

Eintritt zur Lesung, Essen und Getränke 15,- € pro Person / Bitte vorher anmelden, da nur begrenzte Plätze vorhanden!

Freitag, der 30. Oktober 2020 – 19.00 Uhr Vortrag Susanne Gütschow – Coaching

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Samstag, der 7. Nov 2020 – 14.30 Uhr Kinderlesung Martina Türschmann „Die Hexe von Pompermoos“

„Der Bengel ist spurlos verschwunden. Mir gefällt das alles überhaupt nicht. Wie auch immer Bertram an unseren Stein gelangt ist, hoffentlich macht er jetzt keine Dummheiten!“

Ein Amethyst, der vor Hexenzauber schützen soll, ein alter Gnom und eine verfallene Hütte im Moor. Welches Geheimnis verbirgt sich hinter der Frau, vor der die Kobolde solche Angst haben? Und was hat Oma Trude damit zu tun? Werden Felix und Sebastian die Antworten auf ihre Fragen im Pompermoos finden?

3,- € Eintritt inkl. ein Getränk

Freitag, der 13. November 2020 – 19.00 Uhr Lesung Wolf Scheiber – Regionaler Krimi – „Tödlicher Kontrollverlust“ (Silberburg Verlag)

Karlsruhe jagt einen kaltblütigen Mörder

Der Mord an einer Prostituierten wird für den Karlsruher Hauptkommissar Pit Brenner und Oberkommissarin Marie Franke zu ihrem bisher schwierigsten Fall. Nachdem die Kommissare und ihr Team bei der Ermittlungsarbeit einige Zeit im Dunkeln tappen, bringt ein Garagenbrand sie schließlich auf eine heiße Spur. Als die Ermittler dann auch noch erfahren, dass eine der Kolleginnen des Mordopfers vermisst wird, machen sie sich unter Hochdruck auf die Suche. Sie kommen einem Mann auf die Spur, der nichts mehr zu verlieren hat und zu allem bereit ist …

Wolf Scheiber hat Sport und Psychologie studiert; die Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie absolviert; war Reserveoffizier bei den Fallschirmjägern und trägt den Schwarzgurt im Taekwon-Do. Neben Führungskräfte-Coachings führt er Firmenseminare zu den Themen Zeit- und Stressmanagement durch. Sein Motto als Referent und Buchautor: „Aus der Praxis für die Praxis!“

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Dienstag, der 17. November 2020 – 18.30 Uhr – Winterreise nach Alaska Multivisions-Live-Vortrag – Doris Wiedemann

Im Winter nach Alaska – das ist eine Reise der Extreme von +25°C bis -52°C. Wer glaubt, das sei nur etwas für harte Kerle, wird überrascht sein wenn er Doris Wiedemann (48) kennen lernt. Die zierliche Person hat als erste Frau den berühmten Dalton Highway in Alaska, eine der härtesten Straßen der Welt, mit dem Motorrad im Winter bewältigt.

Gemeinsam mit dem Niederländer Sjaak Lucassen startete sie Anfang Januar mit einer von Touratech vorbereiteten BMW F800GS am südlichsten Punkt der kontinentalen USA auf Key West, Florida. Nach sieben Wochen und 12.000 Kilometern erreichten sie den kleinen Ort Deadhorse an der Prudhoe Bay in Alaska, und damit den nördlichsten, auf öffentlichen Straßen erreichbaren Ort der USA – bei Eis und Schnee in der kältesten Zeit des Jahres.

Typisch Frau: Grenzenlose Neugier treibt die Journalistin und Autorin Doris Wiedemann immer wieder hinter ihrem Schreibtisch hervor und mit ihrem Motorrad in die Welt hinaus. Nachdem sie alleine auf zwei Rädern die USA, Australien, Afrika, Russland und China bereist hatte, stellte sich die diplomierte Volkswirtin dieser ganz besonderen Herausforderung: Alaska im Winter. Im Vortrag erzählt sie von dem extremen Abenteuer. Neben Begegnungen mit Land und Leuten, Besuchen bei Motorradlegenden wie Dave Barr, Ted Simon und Helge Pedersen stehen vor allem die Gefahren von vereisten Pisten und Schneestürmen sowie das Fahren bei Temperaturen von gefühlten -52 Grad im Mittelpunkt ihrer spannenden Erzählungen. Im Anschluss an ihren Vortrag beantwortet die erfahrene Weltenbummlerin gerne weitere Fragen. -Infos unter: www.doris-wiedemann.de

Einitritt inkl. 1 Getränk: 10,- € pro Person

 

Freitag, der 20. November 2020 – 19.00 Uhr Lesung Karline Freitag – Biografischer Roman – „Synkopen“

So wie in einem Stafettenlauf geben in einer Familie die Generationen den Stab weiter: Wer ihn annimmt, bleibt einen Moment lang mit der Person, die vor ihm ins Rennen ging, verbunden. So wie in einem solchen Lauf habe ich als bislang letzte Frau in der Kette den Stab wacklig und ungenau, aber immerhin, von meiner Mutter übergeben bekommen: Mein Start war zögerlich und unsicher, aber ich halte den Stab, den vorher auch meine Großmutter und meine Großtante in Händen hielten, bevor sie ihn meiner Mutter weitergaben, nun freudig in der Hand, wissend, dass mein Leben mit dem dieser drei Frau eng verknüpft und nur so z.T. verständlich ist.
Synkopenhaft aber war jeder Schritt zunächst ein wenig zu lange mit dem Boden verbunden, bevor er sich weiter wagte: ein schleppender, rückwärtsgewandter Lebensrhythmus.

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Samstag, der 28. November 2020 – 15.00 Uhr Lesung Darius H. Hamudi – „Beinahe Liebe“ – Erzählungen

Wie viele Geschichten wurden schon über die romantische Liebe geschrieben? »Beinahe Liebe« widmet sich nicht dem Honeymoon, sondern erzählt von ihrem Holpern und Stolpern. Die einzelnen Erzählungen fügen sich zu einem Mosaik zusammen und spiegeln das Bild einer zersplitternden Zeit, in der die Menschen nur noch zueinanderfinden, wenn sie über ihren eigenen Schatten springen. Liebe? Beinahe.

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Freitag, der 4. Dezember 2020 – 19.00 Uhr Lesung – Roman „Kopfkoma“ – Sinnbild Verlag

Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €

Freitag, der 18. Dezember 2020 – 19.00 Uhr Adventsabend  und Vorstellung Buch „Ein Buchdackel erzählt – Geschichten aus dem Alltag eines Buchhändler-Dackels“

von Claudia Neudörfer

Eintritt kostenlos

 

 

Termine Kinderbasteln

Alle Daten ohne Gewähr

Donnerstag, 20.08.2020 – 15.00 Uhr

Basteln – Bitte vorher anmelden!

 

 

24.09.20

29.10.20

19.11.20

10.12.20

 

Buchvorstellung „Herzwärmerchen“

in der Bastelstube Marianne in Plittersdorf am 1. Dezember 2017.
Es war ein wunderschöner Nachmittag mit aufgeweckten Kindern.

Neues Projekt

Ab sofort startet mein neues Projekt – „Herzwärmerchen“ – Geschichten für kleine und große Kinder- zusammen mit der Künstlerin Cornelia Veit, die zu meinen Geschichten tolle Bilder malen wird. Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit!

Kindergarten St. Laurentius in Niederbühl

Januar 2018

Ich erkläre den Kindern der „Schlaumacher-Werkstatt“ wie ein Buch entsteht und durfte in diesem Zuge auch aus meinem Herzwämer vorlesen.

Vielen Dank an Frau Fritz und ihre Kindergartengruppe –
Ich hatte einen schönen Morgen bei Euch.

Lesung mit Gesang mit den Singfonics aus Niederbühl

Datum der Lesung:
9. Oktober 2016 – 16 Uhr
im Pfarrsaal Niederbühl