Ostdeutschland, 1986. Die junge Cassandra hofft, der Enge ihrer vorgegebenen Welt zu entfliehen. Als sie den Medizinstudenten Bashar kennenlernt, der aus dem Nahen Osten stammt, zieht sie seine selbstbewusste Art an. Gemeinsam erleben sie eine sehr unbeschwerte Zeit ohne Verpflichtungen. Was als lockere Verbindung beginnt, entwickelt sich zu einer ernsthaften Bindung – die auf die Probe gestellt wird, als Cassandra schwanger wird. Damit wird das Leben beider sich entscheidend verändern. Nach der Hochzeit fliegt Cassandra in sein Heimatland, lernt seine Familie kennen und lebt unter neuen Bedingungen. Nicht nur die fremde Sprache ist herausfordernd. Nach der Wiedervereinigung beschließen sie, wieder nach Deutschland zurückzukehren. Bashar verändert sich zusehends und belastet das Familiendasein durch seine Kontrollsucht. Cassandra muss handeln, egal, welche Folgen es haben wird!

Eintritt inkl. Getränk: 5,- € Person